LNDS Adventskalender

Tutorial: Super-einfache Adventskalendersäckchen

Es ist schon wieder fast Mitte November und damit Zeit in Weihnachtsstimmung zu kommen – habt ihr schon über Adventskalender nachgedacht? Wir haben ja schon vor ein paar Wochen bei der Langen Nacht des Selbermachens welche genäht und haben heute hier die Anleitung für euch. Die Säckchen sind superschnell genäht – dann kann man auch 24 Stück an einem Abend nähen und es bleibt mehr Zeit zum Plätzchenfuttern!

Ihr braucht für die Adventskalendersäckchen:

Adventskalendersäckchen

  • Stoff: Wir haben den Adventskalender aus Baumwollwebware genäht. Wenn ihr alle Säckchen aus einem Stoff nähen wollt, benötigt ihr 2 m Stoff mit einer Breite von 1,40 m. Wenn ihr die Säckchen aus gemischten Stoffen nähen wollt, benötigt ihr je Säckchen zwei Stücke Stoff, die 35 cm breit und 18 cm lang sind. Eine 35 cm lange und 1,40 m breite Stoffbahn reicht für 4 Säckchen.
  • Bänder zum Verschließen der Säckchen – wir haben 3mm breite Silikonbänder und Bäckergarn verwendet. Je Säckchen benötigt ihr 0,5 m Band, insgesamt also 12 m.
  • Zahlen zum Aufbügeln – z.B. diese hier im Hummelhonig-Shop. Wir haben sie in gold und schwarz verwendet, ihr könnt sie natürlich in eurer Wunschfarbe kaufen.
  • Stecknadeln und eine Stopfnadel
  • Zackenschere, Stoffschere, Rollschneider
  • Schnittmuster – Im Schnittmuster sind drei Größen für die Adventskalendersäckchen enthalten. Das größte Säcken wird 22 cm hoch und 15 cm breit, das mittlere 19 cm hoch und 13 cm breit und das kleinste 17 cm hoch und 12 cm breit. In den Schnittteilen ist jeweils 1 cm enthalten. Besonders wenn ihr mit einem Rollschneider zuschneidet, ist es am praktischsten, wenn ihr das Schnittmuster auf festen Karton druckt oderklebt, so habt ihr eine Schablone zum Zuschneiden.
  • Nähmaschine oder Overlock – ihr könnt die Säckchen sowohl mit der Overlock nähen als auch mit der Nähmaschine. Wenn ihr mit der Nähmaschine näht, empfehlen wir euch, die Säckchen mit der Zackenschere bzw. einer Zackenklinge am Rollschneider zuzuschneiden – so muss der Stoff nicht versäubert werden.

Und dann geht’s los:

Schneidet für jedes Säckchen den Stoff zweimal zu, eine Nahtzugabe von 1 cm ist im Schnittmuster bereits enthalten. Wenn ihr mit der Overlock näht, versäubert ihr die obere, gerade Kante jedes Schnittteils.

Legt zwei Schnittteile rechts auf rechts (d.h. mit den schönen Seiten des Stoffs nach innen) aufeinander. Ihr könnt die Bändchen später lose um die Säckchen knoten oder direkt festnähen. Dafür legt ihr ein 50 cm langes Stück halbiert so an die Stelle, die im Schnittmuster mit einem Knips markiert ist, dass die losen Enden des Bandes in das Säckchen hinein zeigen. (Auf den Bildern zeigen wir das auch mit Bäckergarn, das ist aber wenn ihr mit der Overlock näht keine gute Idee – das Band wird nur durchgeschnitten und nicht richtig von der Naht erfasst.) Steckt die beiden Stoffteile aufeinander und das Bändchen dazwischen mit ein paar Stecknadeln fest.

 

Adventskalendersäckchen

Näht nun entweder mit der Overlock oder mit der Nähmaschine einmal um das Säckchen herum – die obere, gerade Kante bleibt dabei offen. Mit der Nähmaschine solltet ihr wie immer darauf achten, am Anfang und Ende der Naht ein paar Mal vor und zurück zu nähen und damit den Faden zu vernähen. Zur Sicherheit solltet ihr über dem Bändchen (wenn ihr eins einnäht) ein paar Mal vor und zurück zu nähen.

Adventskalendersäckchen

Wenn ihr mit der Nähmaschine genäht habt, könnt ihr die überstehenden Fäden einfach abschneiden (dafür habt ihr sie ja vernäht), überstehende Overlockfäden zieht ihr am besten mit einer Stopfnadel in die Naht:

AdventskalendersäckchenDann dreht ihr das Säckchen auf rechts (d.h. mit der schönen Seite des Stoffs nach außen) und bügelt es schön glatt. Zuletzt wird noch die Zahl gemäß der Anleitung aufgebügelt und die obere Kante nach innen umgeschlagen – wenn ihr mögt, könnt ihr den Umschlag auch noch bügeln.

Adventskalendersäckchen

Jetzt müsst ihr die Säckchen nur noch befüllen und zubinden – was packt ihr hinein?

Adventskalender Säckchen

Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und viel Freude an euren selbstgenähten Adventskalendern!

Liebe Grüße,

Lena

1 Kommentar

  1. Vielen lieben Dank für das tolle Tutorial!!! Da werde ich mich die Tage mal an die Nähmaschine setzen und zaubern. Denn meine Tochter (12) hat mich gefragt, ob sie nicht auch mal richtige Säcke bekommen kann. Bis jetzt habe ich immer Brottüten genommen.

    Wenn es fertig ist, melde ich mich mal….Danke für Eure Mühe

    Liebe Grüsse aus der Lüneburger Ecke

    Maike

    Antworten ›

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.