Tutorial: Rock mit Tüllrüsche

Tutorial: Tüll-Rüschen für den Rock

Röcke und Kleider können unsere Töchter irgendwie nie genug bekommen! Und auch wenn wir die eher gradlinigen Formen bevorzugen, können wir ihre Augen mit jeglicher Art von Chichi sicher zum Leuchten bringen.

Mein aktuellstes Beispiel für diesen Mechanismus ist dieser Rock – in braun eigentlich gar nicht das Beuteschema der Tochter, durch die rosafarbene Stickerei und die goldfarbene Tüllrüsche aber soooo schön.

Und weil die Tüllkante supereinfach ist, habe ich für euch mitfotografiert und hier ein kleines Tutorial für euch gemacht.

Ich braucht:

  • Einen Rock, fertig genäht bis auf den Saum (der hier gezeigte ist nach dem Schnittmuster Katze genäht)
  • Einen Tüllstreifen in mindestens 2,5facher, besser 3-4facher Länge des Rocksaums und in der Breite gewünschete Rüschenbreite + 2,5cm
    (achtet darauf, einen möglichst weichen Tüll zu  verwenden – sonst kratzen die Rüschen vielleicht)
  • Sowie die üblichen Verdächtigen: Stecknadeln, Nähmaschine, Schere, Nähgarn

Den Tüllstreifen steckt ihr von rechts auf den Rocksaum. Dabei legt ihr die Kanten aufeinander und legt den Tüll in (mehr oder weniger) regelmäßige Falten. Mein Tüllstreifen war nur knapp 2,5mal so lang wie der Saum, deshalb mussten die Falten ein bisschen Abstand haben:

Tüllstreifen an Saum steckenHabt ihr alles ordentlich gesteckt, näht ihr den Tüllstreifen am Rock fest. Das geht natürlich mit der Overlockmaschine (wie hier gezeigt) und genauso gut mit der Nähmaschine – hier solltet ihr nur nach dem Festnähen noch die Kante mit einem Zickzackstich versäubern. Achtet darauf, dass eure Falten ordentlich liegen und ihr nicht aus Versehen auch die andere Seite des Tülstreifens mit annäht.

Tüllstreifen an Saum nähenDann legt ihr die Unterkante des Rocks nach innen und steckt den Saum so, dass er etwa 2cm breit ist – auf den beiden Bildern seht ihr den Saum von rechts und von links:

Saum steckenSchließlich näht ihr den Saum von rechts mit einer Ziernaht fest – wenn ihr elastische Stoffe verwendet, sollte natürlich auch die Naht elastisch sein:

Saum nähenUnd schon seit ihr fertig – viel Spaß beim Rüschen-Nähen!

Der fertige Rock passt übrigens ganz wunderbar zum Wasen-Mädle-T-Shirt mit Rüschenkante, das ich vor einiger Zeit genäht habe – und die Tochter ist im Glück:

Tutorial: Rock mit Tüllrüsche

Liebe Grüße,

Lena


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.