Veröffentlicht am

Oh je, ist der flutschig,… – Viskose

Hallo ihr Lieben,

für die Bluse Lissabon empfehlen wir: leichte, fließende Webwaren, wie z. B. Javanaise, Georgette, Voile, Batist,…

Aber was steckt eigentlich hinter diesen Begriffen und wie lassen sich die Stoffe verarbeiten? Gibt es Tricks oder muss man da einfach durch und wird am Ende mit einer herrlichen Bluse belohnt? Man kann die Stoffe unter diesen Begriffen kaufen, findet aber auch häufig „Blusenstoffe“, mal mit mehr, mal mit weniger Viskoseanteil.

Wir wollen euch die nächsten Tage die tollen Blusen aus dem Probenähen nochmals ganz in Ruhe zeigen und dabei ein bisschen über die vernähten Stoffe plaudern. Es gibt ein ganz wunderbares Buch, ein kleines Materiallexikon („Stoff und Faden“) von Constanze Derham aus dem wir zitieren werden (https://nahtzugabe.blogspot.de/p/das-buch.html) und ganz viel tolle Inspiration von unseren lieben Probenäherinnen – danke ihr Lieben!!!

Was für eine tolle Bluse von mojoanma – genau so hatte ich sie mir vorgestellt! In ihrer ursprünglichen Version war die Bluse klassisch gesäumt und aus fließender Viskose (Webware).  Stoffe mit Viskoseanteil fallen häufig weicher und vorallem fließender als reine Baumwolle, daher war Viskose die erste Wahl für die Materialempfehlung.

Auf der negativen Seite der Viskosestoffe steht ganz eindeutige ihre „Flutschigkeit“. Ja, sie „flutschen“ – mal mehr, mal weniger, aber ganz eindeutig „flutschig“. Man bekommt sie bereits beim Zuschneiden kaum gebändigt und auch beim Nähen muss man ganz viel Stecken und vorallem sehr geduldig und ordentlich arbeiten um eine schöne Bluse zu bekommen. Und das kann ganz schön nerven!!!

In „Stoff und Faden“ lese ich zu Viskose:

„Viskose ist die älteste künstliche Faser, das erste Patent zur Herstellung „künstlicher Seide“ wurde bereits 1884 in Frankreich erteilt. […] Viskosestoffe zeigen sehr unterschiedliche Eigenschaften: Manche sind glatt, fließend, glänzend und kühl und erinnern an Seide.“

Damit ist Viskose perfekt für die Bluse Lissabon, die mit ihren Fledermausärmeln zwar weit geschnitten ist, aber durch die leichten Stoffe dennoch sehr schmeichelnd fällt. Die Blusen lassen sich total schön tragen und all die Mühe beim Nähen ist es absout wert.

Habt einen schönen Start in die neue Woche!

Alles Liebe,

eure Hummeln

PS: wir haben ein bisschen getestet und empfehlen neben Stecknadeln und Schere auch Maskingtape und Rollschneider 😉 Mehr dazu mit dem nächsten Schwung Fotos in den nächsten Tagen!