Veröffentlicht am

Fledermausshirt Sevilla aus Webware

Im März waren wir auf der H&H Cologne und haben uns nach neuen, anderen Stoffen umgeschaut. Wir wollten unser Lädchen mit etwas besonderem bestücken, etwas anderem,… direkt zu Beginn waren wir am Stand von Merchant & Mills und haben dort unter anderem einen total schönen Leinenstoff bestellt! Kaum war er geliefert, wollte ich ihn auch schon vernähen. Das einfachste wäre gewesen auch ein Schnittmuster von Merchant & Mills zu nehmen, da der Stoff für unsere Blusenschnittmuster zu schwer ist,…  aber mir war nach Experiment!

Im letzten Sommer hatte ich mein absolutes Lieblings-Sevilla aus Leinenjersey genäht. Der Leinenjersey ist traumhaft leicht und luftig, aber kaum elastisch. Daher lag der Gedanke nahe es zu wagen und das Fledermausshirt Sevilla aus Leinen zu nähen.

Da das Schnittmuster für elastische Stoffe designed ist, habe ich es aus Webware eine Größe größer zugeschnitten. Das war auch gut so, da es ansonsten nicht angenehm sitzen würde! Es wäre unter den Achseln und auch an der Hüfte zu knapp. Ob das für euch auch so funktioniert, prüft ihr am Besten an Hand der Maße aus der Maßtabelle Kleidungsstücke, Bedenkt dabei, dass es nur angenehm zu tragen ist, wenn es ausreichend „Luft“ hat. Um zumindest im oberen Rückenbereich und am Halsausschnitt etwas mehr „Luft“ und damit eine bessere Passform zu erhalten,  habe ich das Rückenteil geteilt und ein Schrägband als offene Einfassung mit Schleife genäht.

Ihr benötigt

  • das Schnittmuster Fledermausshirt Sevilla
  • die entsprechende Menge Stoff (in Gr. 38 sind das 120 cm)
  • ca. 1 m Schrägband für den Halsausschnitt (wahlweise fertiges, oder selbst angefertigtes …)
  • ein bisschen Zeit und Lust auf etwas Neues

Nähanleitung

Das Vorderteil schneidet ihr nach Anleitung zu. Die Schnittmusterteile für Halsausschnitt und Ärmel habe ich nicht benötigt. Für den Halsausschnitt nutzen wir das Schrägband.

Das Rückenteil schneidet ihr (statt im Bruch) 1x gegengleich zu. Die Schnittkanten der „hinteren Mitte“ werden versäubert. Dann legt ihr die beiden Rückenteile rechts auf rechts. Markiert einen Abstand von 11 cm zur oberen Stoffkante und näht die beiden Rückenteile (ab der Markierung) aneinander. Im Anschluss bügelt ihr die Nahtzugabe auseinander.

Die Nahtzugabe wird nun von rechts knappkantig abgesteppt. Im Anschluss schließt ihr die Schulternähte. Für die Halseinfassung habe ich Schrägband verwendet, das ich aus dem Hauptstoff zugeschnitten und in Form gebügelt habe. Ihr steckt das Schrägband (beginnend an der vorderen Mitte) rechts auf rechts am Halsausschnitt fest.

Näht das Schrägband, im Bügelfalz, fest. Für einen schönen Abschluss öffnet ihr das Ende des Schrägbandes und schlagt es ca. 2 cm links auf links ein.

Dann faltet ihr es wieder zusammen. Faltet es nochmals mittig und führt diesen Falz rund um den Halsausschnitt weiter. Das Schrägband fasst den Ausschnitt ein. Das Ende faltet ihr analog zum Anfang. Steckt das Schrägband gut fest und vergesst vor allem das Bügeln nicht.

Es näht sich deutlich einfacher, wenn ihr nicht nur steckt, sondern auch jeden Falz bügelt – so bleibt der Stoff an Ort und Stelle.

Steppt das Schrägband knappkantig (an der offenen Seite) ab. Zu guter Letzt habe ich den Schlitz an der hinteren Mitte durch eine kleine Zickzack-Raupe verstärkt.

Jetzt näht ihr das Shirt nach der Nähanleitung im Ebook zu Ende – ihr schließt die Seitennäht und näht die Arm- und Hüftsäume. Vorab solltet ihr Versäubern, da die Webware ansonsten ausfransen würde.

Ich muss zugeben, zu Beginn war ich mir nicht ganz sicher ob das so klappt! Man sollte eigentlich nie ein Schnittmuster, das für elastische Stoffe designed ist einfach so aus Webware nähen. Aber der Leinenstoff hat mich so sehr angelacht und ganz laut nach einer luftigen Sommerbluse gerufen, dass ich nicht wieder stehen konnte.

Das Experiment ist geglückt und ich fühle mich pudelwohl in meiner neuen Shirtbluse. (ABER wir wollen das nicht 1:1 zur Nachahmung empfehlen,… es kann gut auch schiefgehen!)

Habt einen schönen Start in die neue Woche!

Elke

Fledermausshirt Sevilla aus Webware
Fledermausshirt Sevilla aus Webware
Veröffentlicht am

Das Fledermausshirt Sevilla

Ihr Lieben,

es ist geschafft – endlich – unser Fledermausshirt Sevilla ist online. Schon im letzten Sommer ist es in unsere eigenen Kleiderschränke eingezogen. Die ersten Schnittmusterlinien hatte Steffi im Frühjahr gezeichnet! Ich habe es dann kurz vor unserem Sommerurlaub aus Leinenjersey (ein gaaaanz tolles Material) genäht und auch quasi täglich getragen.

Mein absolutes Spätsommerlieblingsshirt!

Die ersten Probestückchen sind dann auch noch im Herbst entstanden, aber wir müssen ehrlich sein: die Luft war raus… das Wetter hat nach warmen Hoodies gerufen und wir wollten dann auch einfach keine T-Shirts mehr nähen. Dabei war mein erstes Probestückchen auch im Winter, unter einem Cardigan, mein treuer Begleiter,…

Das Fledermausshirt Sevilla ist ein weit geschnittenes Shirt mit Fledermausärmeln. Die Seitennähte verlaufen leicht schräg nach vorn, unten am Saum läuft das Shirt V-förmig ein und wird dabei so schmal, dass es auf den Hüften aufliegt. Das Vorderteil ist etwas kürzer als das Rückenteil. Als Alternative zu den gesäumten Ärmeln haben wir „offene Kanten“ als Ärmelabschluss ergänzt.

Ich bin eigentlich gar kein großer Fan von solchen „Endlos-Projekten“ und bringe die Schnittmuster lieber zügig zu Ende. So kann ich mich immer auf eines konzentrieren und lasse mich auch weniger ablenken. Das Schnittmuster war hier auch schon fertig, nur die Nähanleitung musste noch geschrieben werden. Ich muss zugeben: das mache ich nicht gerne und ich habe auch nicht immer die notwendige Geduld für ordentliche Fotos und verständliche Texte. Daher kann es schon einmal dauern…

Ihr erhaltet das EBook mit der Nähanleitung und dem Schnittmuster in der ersten Woche zum Einführungspreis von 3€.

Link zum Schnittmuster: http://www.hummelhonig.com/shop/naehen/schnittmuster-damen/ebook-damen-shirt-sevilla-gr-34-46/

Unsere Probenäherinnen haben bereits ganz wunderbare Designbeispiele gezaubert. Einen riesigen Dank an euch, ihr Lieben – vor allem auch für die spontane Bereitschaft mit uns die ersten Frühlingstage zu nutzen und die tollen Fotos der letzten Tage!

Fledermausshirt Sevilla made by blaubeerwäldchen

 

Fledermausshirt Sevilla made by frollein schweiger

 

Fledermausshirt Sevilla made by mojoanma

 

Fledermausshirt Sevilla made by mein nadelohr

 

Fledermausshirt Sevilla made by blauwalfluke

 

Fledermausshirt Sevilla made by meerfaden
Fledermausshirt Sevilla made by madebymei

Wir wünschen euch viel Freude beim Nähen,

eure Hummeln

 

Veröffentlicht am

Der Frühling und ein neues Shirt

Guten Morgen,

in Stuttgart strahlt die Sonne und alles drängt nach draußen! Da kommt unser nächstes Schnittmuster genau richtig,… ich hatte es schon letzten Sommer im Urlaub mit dabei und trage es seitdem begeistert. Meine Version ist aus Leinenjersey (kaum elastisch) und daher eine Nummer größer genäht.

Das Shirt soll locker und leicht fallen, ein bisschen kaschieren und einfach nur zum Wohlfühlen einladen. Ich sitze an den letzten Sätzen für die Nähanleitung und freue mich auf die Veröffentlichung nächste Woche. (Geplant haben wir das für Donnerstag…)

Nebenbei konnte ich nicht widerstehen und habe schon einmal ein paar Fotos sortiert: Julia (aka blauwalfluke) hat sich an den klassischen Jersey gehalten und eine ganz wunderbare (klassische) Jeans-mit-weißem-T-Shirt-Kombination entstehen lassen!

Die Ärmel sind überschnitten und hier mit Bündchen abgeschlossen.
Sevilla hat leicht nach vorne gezogene Seitennähte
Das Vorderteil ist etwas kürzer als das Rückenteil.

Genießt den Frühling!

Alles Liebe,

Elke