Veröffentlicht am

Tutorial: ein Wasen-Outfit für ein Hummelmädchen

Wasen-Outfit

Hallo ihr Lieben,

Es ist wieder Volksfest-Zeit in Stuttgart und besonders die großen Hummelmädchen sind begeistert von Kettenkarrussell, Achterbahn, Losbude und Autoscooter! Zwischen all den Tracht-tragenden Menschen kommt dann spätestens bei der Zuckerwatte der Wunsch nach einem eigenen Dirndl auf. Aus verschiedenen Gründen entscheiden wir uns immer wieder gegen ein (mehr oder weniger) echtes Dirndl und machen unsere Mädels dann etwas einfacher (und alltagstauglicher) schick! Der Tüll-Rüschen-Rock, den ich vor zwei Jahren genäht habe, passt nun wirklich nicht mehr, das passende T-Shirt habe ich schon vor einem Jahr zum Flohmarkt gebracht – es war also allerhöchste Zeit, ein neues Wasen-Outfit zu nähen!

Das T-Shirt ist ein einfaches Schmetterling-Shirt (an Saum, Arm- und Halsausschnitten nur mit einem Rollsaum versäubert) mit einem Wasen-Mädel-Bügelbild. Für den Rock habe ich einen Kolibri am Saum mit einer Zackenlitze versehen -wie das und die Schürze genäht werden, zeige ich euch unten.

Wasen-Outfit Zutaten

Ihr braucht:

  • den zugeschnittenen Rock
  • Zackenlitze in Länge des Saums (das könnt ihr ganz einfach am Schnittmuster ausmessen)
  • Gummiband oder Bündchen für den Hüftbund (am besten die Länge am Kind abmessen)
  • für die Schürze (hier in Größe 134) ein rechteckiges Stück dünner, unelastischer Stoff, 104 cm breit und 45 cm hoch
  • Für das Schürzenband drei Stoffstreifen, 10 cm hoch und zweimal 120 cm breit und einmal 45 cm breit

Und so näht ihr das Wasen-Outfit: Tutorial: ein Wasen-Outfit für ein Hummelmädchen weiterlesen

Veröffentlicht am

Tutorial: Schlitze in der Seitennaht

Schlitze in der Seitennaht

Hallo Ihr Lieben,

Heute haben wir mal wieder ein Tutorial aus dem Bereich „hübsche Details“ (ist euch eigentlich die Stichwort-Wolke dort rechts schonmal aufgefallen? Wenn ihr auf eins der Stichwörter klickt, seht ihr alle Blogbeiträge zu diesem Thema) – wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach einen Schlitz am Ende einer Seitennaht einfügt.

Prinzipiell funktioniert das an jedem Schnittmuster mit Seitennaht, am besten klappt es allerdings, wenn der Saum rechtwinklig zur Seitennaht verläuft, daher zeigen wir es am Beispiel Schmetterling.

Als erstes bereitet ihr euer Schnittmuster vor: Für den Schlitz benötigt ihr eine breitere Nahtzugabe – wir haben die nach dem Zusammenkleben des Schnitts auf dem Papier eingezeichnet. Zusätzlich zur 1 cm breiten Nahtzugabe haben wir für den 5 cm langen Schlitz einen weiteren cm zugegeben und den Übergang leicht abgerundet. Die Saumzugabe haben wir mit 1,5 cm angezeichnet. Auf dem Bild haben wir die Zugaben orange eingefärbt:

Schlitze in der Seitennaht

Tutorial: Schlitze in der Seitennaht weiterlesen

Veröffentlicht am

Saumvarianten: offene Kanten und Rüschen

Saumvarianten: offenkantig und mit Rüschen

Hallo ihr Lieben,

Wir nähen gerade jede Menge Shirts und Kleider für die Hummelkinder – denn irgendwann muss es ja mal dauerhaft warm werden! Die klaren Hummelhonig-Schnitte und einfarbige Stoffe haben uns zum Spielen eingeladen und daher zeigen wir euch heute zwei Varianten zur Saumgestaltung: zuerst eine einfache offenkantige Verarbeitung (offenkantig bedeutet, dass die Stoffkanten nicht versäubert werden und sichtbar sind) an Arm- und Halsausschnitten eines Schmetterling-Shirts und dann noch eine Variante mit Rüschen an den Armausschnitten eines Ameisen-Tops.

Ihr braucht dazu:

  • das jeweilige Shirt, fertig genäht bis auf die Säume. An den Säumen wird (ausnahmsweise) keine Nahtzugabe benötigt, wenn ihr die also schon zugeschnitten habt, dürft ihr sie wieder abschneiden.
  • Streifen aus Jersey – für das rosafarbene Shirt haben wir eine Kontrastfarbe gewählt, für die Rüschen am mintfarbenen den gleichen Stoff. Die Streifen sind bei unseren Beispielen 3 cm hoch und gehen über die gesammte Stoffbreite. Für das mintfarbene Shirt haben wir zwei Streifen gebraucht, beim rosafarbenen reichte einer.
  • Stecknadeln
  • Gummiband (nur für die Rüschenkante)

Saumvarianten: offenkantig und mit Rüschen

Und so haben wir die Säume genäht: Saumvarianten: offene Kanten und Rüschen weiterlesen

Veröffentlicht am

Tutorial: Bündchen am Halsausschnitt

Tutorial Halsausschnitt

Der Halsausschnitt war zu eng, das Einfassen will einfach nicht klappen, oder es soll schnell gehen und dennoch gut aussehen? Ihr habt eine offene, geschwungene Kante, die eingefasst werden soll und rätselt nun wie lang die Einfassung sein soll?

Am Beispiel eines Panda zeigen wir euch heute, wie ihr die richtige Bündchen-Länge ermittelt und ratz-fatz annäht. Das Shirt haben wir fertig genäht – es fehlt nur noch der Halsausschnitt.

Ihr braucht dazu:

  • Rippbündchen oder einen anderen elastischen Stoff (ca. 10cm lang)
  • Stecknadeln und Garn
  • Stoffschere, Rollschneider
  • Maßband oder Geodreieck
  • Und das entweder bereits genähte Shirt oder das zugehörige Schnittmuster mit Material

Und so gehts: Tutorial: Bündchen am Halsausschnitt weiterlesen

Veröffentlicht am

Alles neu macht der Mai: Schmetterling

Und einen letzten überarbeiteten Schnitt schaffen wir noch im Mai – die nächste Ebook-Neuauflage erfährt das superschnelle und supereinfache T-Shirt Schmetterling:

­T-Shirt Schmetterling

Über das Shirt (das sich mit den richtigen Stoffen durchaus auch für Jungs eignet) haben wir hier (https://www.hummelhonig.com/schmetterling-t-shirt/) schonmal geschrieben. In der Neuauflage haben wir das Schnittmuster überarbeitet, sodass es noch besser sitzt und sich vor allem noch leichter nähen lässt, und die Größen 134-158 hinzugefügt – jetzt enthält das Ebook die Größen 92-158.

Das neue Ebook  erhaltet ihr bald im Hummelhonig-Shop und ab sofort bei Hummelhonig DaWanda.

Und falls ihr den Schnitt schon habt, dürft ihr uns ab sofort bis zum 14. Juni ein email an update@hummelhonig.com schreiben, in dem ihr uns den Shop, das Schnittmuster sowie eure Bestell- oder Rechnungsnummer nennt – wir schicken euch dann die neue Version des Ebooks. (Bitte habt Verständniss dafür, dass dieses Angebot tatsächlich nur diese begrenzte Zeit gilt und dass es eventuell ein paar Tage dauert, bis wir euch das Ebook senden – wir versuchen so den administrativen Aufwand möglichst gering zu halten!)

Liebe Grüße,

Lena

Veröffentlicht am

Schmetterling – das superschnelle T-Shirt

Das T-Shirt Schmetterling hat angeschnittene Ärmel (die Ärmel werden also gleich mit den Vorder- und dem Rückenteil zugeschnitten) und ist dadurch nicht nur ratz-fatz genäht, sondern auch total einfach. Hals- und Ärmelsäume werden mit Bündchen- oder Jerseystreifen eingefasst, am unteren Saum könnt ihr zwischen einem Bündchen und einem klassischen Saum wählen.
Die bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt euch ganz genau, wie das mit dem Einfassen der Säume geht und ist so aufgebaut, dass ihr, wenn ihr auch mit der Overlock näht, nicht ständig zwischen dieser und der normalen Nähmaschine (ganz ohne geht es leider nicht) wechseln müsst: erst werden alle Ovi-Nähte genäht und dann das T-shirt an der Nähmaschine fertiggestellt.
Das T-Shirt ist luftig-leger geschnitten mit einem komfortablen, aber nicht zu weiten Halsausschnitt – perfekt im Sommer! Mit Bündchen am unteren Saum hat der Schmetterling eine leicht ballonige Optik, richtig schick.
Und bevor die Jungsmamas unter euch frustriert woanders weiterlesen: mit dem richtigen Stoff können auch kleine Jungs Schmetterlinge tragen: Vor ein paar Tagen wurde das derzeit jüngste Hummelkind ein Jahr alt (schon!) und feierte das in seinem Hummel-Piraten-Schmetterlings-T-Shirt mit einer coolen Hummelhonig-Geburtstags-Eins (die Zahlen gibt’s bald im Shop):

designbeispiele Schmetterling
Designbeispiele Minutenshirt Schmetterling

Wenn ihr jetzt genauso Lust habt wie ich einen Schwung Schmetterlings-Shirts zu nähen, dann findet ihr das Schnittmuster im Hummelhonig-Shop und bei Dawanda – viel Spaß damit!