Veröffentlicht am

Tutorial: ein neues Kissen für die Bank

Tutorial Kissen für die Bank

Hallo ihr Lieben,

Vor ein paar Tagen habe ich die kluge Aussage gelesen, dass der Mai sehr eindrücklich beweist, dass die Viertagewoche ein tragfähiges Konzept darstellt – richtig so! Hier im Süden ist ja morgen nochmal Feiertag und mit Aussich auf das vierte lange Wochenende (auch wenn ich an Brückentagen und gelegentlich samstags arbeite – es fühlt sich dann nach viel mehr Wochenende an!) in Folge wurde ich wohl etwas übermütig und habe der Bank vor dem Hummelhonig-Laden endlich mal ein neues Kissen genäht! Die alten waren zwar noch heil, aber doch ein bisschen ausgeblichen – außerdem wollte ich mal testen ob uns ein einziges Kissen besser gefällt als die drei einzelnen.

Tutorial Kissen für die Bank

Und weil hier eindeutig mal wieder ein Tutorial fällig war, habe ich auch gleich mitfotografiert. Solche Hüllen für rechteckige Kissen sind nämlich so fix genäht, dass ihr den Feiertag wunderbar nutzen könnt um mal ein bisschen frischen Wind in eure (Außen-)Dekoration zu bringen – und danach ist immernoch genug Zeit für einen gemütlichen Kaffee auf der neuen Bank!

Ich habe mit folgenden Zutaten und Werkzeugen gearbeitet:

  • Stoff für die Kissenhülle: die benötigte Menge ist abhängig von den Maßen eures Kissens – ich zeige euch weiter unten auf, wie ihr den Zuschnitt berechnet. Ich habe einen stabilen Canvas verwendet, aber auch andere stabile Webware (Jeans, Cord) und auch leichtere Stoffe (Popeline, noch leichter sollte es aber nicht sein) eignen sich gut. Dehnbare Stoffe würde ich eher nicht verwenden.
  • die „Füllung“: Ich habe im Internet einen Schaumstoffzuschnitt mit meinem Wunschmaß bestellt. Ihr könnt aber auch bereits existierenden Kissen eine neue Hülle verpassen 🙂
  • Maßband, Geodreieck, Handmaß
  • Schere, Rollschneider (+ Lineal und Schneidematte)
  • Schneiderkreide und Stecknadeln
  • außerdem natürlich die Nähmaschine und Garn

Tutorial Kissen für die Bank

Und so habe ich das Kissen genäht: Tutorial: ein neues Kissen für die Bank weiterlesen

Veröffentlicht am

Tutorial: Sternenkissen

Nähanleitung Kissen Stern

Hallo ihr Lieben,

Wir freuen uns wahnsinnig über die vielen tollen Rückmeldungen zum Hummelhonig-Adventskalender! Ganz oft lesen wir, dass meistens ihr die seit, die Geschenke machen und seltener die, die sie bekommen – deshalb haben wir heute mal wieder eine Anleitung nur für euch!

Wie schon letztes Jahr steht uns der Sinn – so kurz vor Weihnachten, wenn alles erledigt ist – nach ein bisschen Wellness-Nähen. Einfach, überschaubar und das Ergebnis einfach nur für euch und schön – ein Kissen passend zum letzjährigen! (Natürlich sieht das Kissen auch mit weniger weihnachtlichen Stoffen hübsch aus und die Anleitung wird auch später noch hier für euch verfügbar sein.)

Das Kissen, das wir dieses Jahr zu Weihnachten genäht haben, hat einen Reißverschluss auf der Rückseite, abgerundete Ecken, eine Paspel und eine applizierte Sternenform auf der Vorderseite:

12_fertig

Wenn ihr auch so ein Kissen nähen wollt, braucht ihr:

  • eine Kissenfüllung (40 cm x 40 cm)
  • hellgraues Leinen für die Vorderseite (45 cm x 45 cm)
  • gemusterten Stoff für die Rückseite (45 cm x 50 cm)
  • gemusterte Stoffe für die Applikation (4 mal 20 cm x 20 cm)
  • beidseitig aufbügelbare Bügeleinlage (4 mal 20 cm x 20 cm)
  • einseitig aufbügelbare Bügeleinlage (5 cm x 35 cm)
  • Paspelband (ca 1,60 m)
  • einen Reißverschluss (z.B. Endlosreißverschluss, ca 30 cm lang)
  • Schere und evt. Rollschneider, Quiltlineal und Schneidematte
  • Stecknadeln
  • Bleistift
  • doppelseitiges Klebeband, z.B. Stylefix von Farbenmix
  • passendes Nähgarn (wir haben zum Applizieren metallic-Maschinenstickgarn verwendet)
  • das Schnittmuster für die Rauten und die Ecken – druckt es auf Din A4-Papier aus und schneidet die Raute und das Quadrat mit einer abgerundeten Ecke aus:

01_Zutaten_DSC_9314

Und so wird das Kissen genäht: Tutorial: Sternenkissen weiterlesen

Veröffentlicht am

Verlosung Ebook Flatrate und Mini-Tutorial

Kuschelauto fertig

Ihr Lieben, wir danken euch für eure vielen tollen Kommentare zu unserem Adventskalender, euren Wünschen und Grüßen! Wir hoffen, ihr hattet tolle Weihnachten und genießt jetzt eine entspannte Zeit zwischen den Jahren!

Aus den vielen Kommentaren zur letzten Adventskalenderüberraschung haben wir die doppelten Kommentare gefischt und die Gewinnerin gezogen:

HH-blog-auslosung 1HH-blog-gewinner1Liebe Karin, Herzlichen Glückwunsch zu diesem Gewinn!

Und für alle anderen haben wir hier noch eine Mini-Anleitung für ein Blitz-Kuschelauto – quasi als Trostpreis!

Ihr benötigt diese Zutaten (1):

  • Ein großes Bügelbild, zum Beispiel den Hummelhonig-Bulli
  • Baumwollstoff für die Vorderseite (Jersey, Sweat und Webware sind hier gut geeignet)
  • Kuscheligen Stoff für die Rückseite (Nicky, Teddy und Frottee sind schön kuschelig, aber Jersey, Sweat und Webware funktionieren natürlich auch)
  • Kurze Stücke Kordel oder Webband (nach Belieben)
  • Füllwatte

Verlosung Ebook Flatrate und Mini-Tutorial weiterlesen

Veröffentlicht am

Tutorial: Weihnachtskissen

Weihnachtskissen

Heute, einen Tag vor Heiligabend, wenn alle Vorbereitungen getroffen sind, ist für mich die passende Zeit zum Wellness-Nähen: Das Ergebnis ist zwar schön aber wurde nicht akut gebraucht (so wie in „Mama, ich brauche eine neue Mütze!“), es ist hauptsächlich für mich und ganz einfach zu nähen!

Passend dazu steckt in unserem Adventskalender eine Anleitung für eine Kissenhülle für euch. (Und keine Angst: Auch wenn ihr heute keine Zeit zum Nähen habt, die Anleitung bleibt hier und auch nach den Feiertagen könnt ihr noch Kissen nähen!)

Kissen sind eine tolle Möglichkeit, neue Techniken auszuprobieren, und in dieser Anleitung zeigen wir euch, wie ihr eine Paspel einnäht. Als Verschluss haben wir uns für den klassischen Hotelverschluss entschieden – der ist einfach, schnell und benötigt kein Spezialzubehör:

Fertiges Kissen

Für das abgebildete Kissen braucht ihr:

  • Musterstoff für die Vorderseite – ca 45 * 45 cm
  • Einfarbigen Stoff für die Rückseite – ca 45 * 80 cm
  • Etwa 130 cm Paspel
  • Ein rundes Innenkissen mit ca 40 cm Durchmesser

Außerdem solltet ihr euch bereit legen:

  • Stecknadeln, Schneiderkreide (oder was ihr sonst nutzt, um Schnittmuster auf den Stoff zu übertragen) und Stoffschere
  • Papier zum Zeichnen des Schnittmusters
  • Bleistift und Papierschere
  • Eure Nähmaschine 🙂

Tutorial: Weihnachtskissen weiterlesen