elf

11 – Makramee Schlüsselanhänger

Hallo ihr Lieben,

sucht ihr noch eine Idee für ein kleines Geschenk, das außerdem selbstgemacht und praktisch ist? Wir zeigen euch heute Makramee-Schlüsselanhänger, die ihr auch prima mit Kindern knoten könnt – meine zehnjährige Tochter hat das Prinzip ganz schnell verstanden und Schlüsselanhänger für alle produziert!

Tutorial Makramee Schlüsselanhänger

Wir haben zwei Varianten der Schlüsselanhänger geknotet – die ohne „Knubbelknoten“ (der eigentlich Affenfaust heißt) ist etwas leichter. Für beide Varianten benötigst du:

  • 2 m Kordel mit 5 mm Durchmesser
  • einen Ring – wir haben D-Ringe und dazu passende runde Karabiner verwendet. Du kannst aber auch direkt an einen Schlüsselring knoten.
Tutorial Makramee Schlüsselanhänger

Zuerst zeigen wir dir die einfache Variante des Schlüsselanhängers ohne Affenfaust: Falte die Kordel in der Mitte und fädle den Ring (D-Ring oder Schlüsselring) auf, so dass dieser etwa 16 cm von der Mitte der Kordel entfernt ist. Das wird die fertige Länge des Schlüsselanhängers. Möchtest du den Anhänger länger oder kürzer knoten, kannst du hier variieren. Nun knotest du Kreuzknoten direkt unter den Ring – das ist bei den ersten 1-2 Knoten etwas kniffelig, da du darauf achten musst, den Ring nicht zu verschieben, mit ein bisschen Übung klappt es dann aber ganz leicht!

Den Kreuzknoten haben wir schon sehr detailliert im Tutorial für die Schneeflocken erklärt – schau gerne dort nochmal nach. Ordne die Fäden der Kordel: Die zur Schlaufe gelegte Mitte der Kordel als Füllerfäden, rechts ist das lose Ende der Kordel Knüpffaden A, links das andere Ende Knüpffaden B. Lege den rechten Knüpffaden A nach links über die beiden Füllerfäden und den linken Knüpffaden B über den von rechts kommenden Knüpffaden A.

Führe den Knüpffaden B unter den Füllerfäden hindurch und durch die Schlaufe, die auf der rechten Seite von Knüpffaden A gebildet wurde. Ziehe den Knoten fest. Achte dabei darauf, dass die Schlaufe noch die gewünschte Länge hat und sich die Füllerfäden nicht verdrehen.

Jetzt geht es an den zweiten Teil des Kreuzknotens: Lege wieder als erstes den Knüpffaden A über die beiden Füllerfäden und den Knüpffaden B über den Knüpffaden A. Führe den Knüpffaden B unter den Füllerfäden hindurch und durch die Schlaufe, die auf der linken Seite von Knüpffaden A gebildet wurde.

Ziehe den Knoten fest – die Schlaufe in der Mitte ist in der Länge bereits fixiert, achte aber darauf, dass sie sich nicht verdreht. Diese beiden Knoten wiederholst du nun, bis dir die Knotenreihe lang genug ist. Falls du die Arbeit zwischendurch mal unterbrichst und danach nicht mehr weißt, mit welchem der beiden Knüpffäden du wieder anfangen musst, gibt es einen ganz einfachen Trick: An der Seite, an der du oben auf der Arbeit einen kleinen Bogen siehst, liegt Knüpffaden A, und mit diesem startest du den Kreuzknoten. Wir haben die Kreuzknotenreihe etwa 8 cm lang geknüpft – hier kannst du aber wieder nach deinem Geschmack variieren. Nun müssen nur noch die Enden der Kordel „versteckt“ werden: Lockere zunächst die unteren vier Knoten wieder, besonders die Kordel auf der Oberseite der Knoten (rot markiert).

Fädle dann das Kordelende A unter diesen Querfäden hindurch und ziehe die Knoten wieder fest (nach und nach von oben nach unten). Ziehe dann Kordel A vorsichtig so weit wie möglich fest.

Wende den Schlüsselanhänger und verstecke das Kordelende B genauso. Zum Schluss schneidest du die Enden A und B ganz knapp an den Knoten ab. Falls die Knoten noch etwas ungleichmäßig aussehen, rolle den Schlüsselanhänger mit etwas Druck zwischen deinen Handflächen – das hilft oft! Fertig ist der Schlüsselanhänger!

Wenn du dich von der einfachen Variante nicht genug heraus gefordert fühlst, zeigen wir dir jetzt noch, wie die Affenfaust (der „Knubbelknoten“) geknotet wird: Suche dazu zuerst einen Punkt nahe der Mitte der Kordel, sodass das eine Ende (A) etwa 20 cm kürzer ist als das andere (B). Mache hier einen Knoten und ziehe diesen fest (fester als auf dem Bild). Halte die Kordel nun zwischen Zeige- und Mittelfinger, sodass der Knoten zu dir zeigt und das kürzere Kordelende A von dir weg. Das längere Kordelende B führst du zur Seite.

Nun legst du das Kordelende A dreimal um deine Finger und den Knoten – B bleibt dabei an der Seite liegen. Achte darauf, dass die Schlaufen von A sauber nebeneinander liegen und sich nicht kreuzen. Danach liegt Kordel A wieder hinter deinen Fingern und du kannst das Ende zwischen Zeige- und Mittelfingerspitze einklemmen. Weiter geht es jetzt nämlich mit Kordel B. Führe vorne über die drei Schlaufen, die um deine Finger liegen, dann zwischen Zeige- und Mittelfinger hindurch und hinter den Schlaufen entlang – auch das insgesamt drei Mal. Achte wieder darauf, dass die Schlaufen sich nicht kreuzen.

Jetzt wird es nochmal ein wenig spannend: Schiebe die Arbeit vorsichtig von deinen Fingern und führe das Kordelende B durch die beiden Schlaufen, in denen vorher deine Finger steckten – um die Schlaufen, die bei der letzten Wickelung mit Kordelende B entstanden sind und insgesamt dreieinhalb Mal. Jetzt solltest du an allen sechs Seiten des Knotens drei Stücke der Kordel sauber nebeneinander liegen sehen.

Schließlich musst du die Affenfaust nur noch fest ziehen. Suche dazu den Anfang der Kordelenden (dort wo der Knoten in der Mitte der Affenfaus steckt) und arbeite dich Schlaufe für Schlaufe nach außen. Plane mindestens zwei Durchgänge beim Festziehen ein (ziehe also beim ersten mal noch nicht so fest wie möglich), dann wird der Knoten gleichmäßiger. Zum Abschluss kannst du die Affenfaust noch mal kräftig zwischen deinen Handflächen rollen – fertig! Von da an wird der Schlüsselanhänger wie in der einfacheren Variante geknotet.

Verlosung

Für wen würdet ihr gerne einen Schlüsselanhänger knoten? Wir verlosen unter allen, die uns hier im Blog, auf Instagram oder Facebook unter dem heutigen Beitrag einen Kommentar da lassen, insgesamt 3 Sets zum Schlüsselanhänger-Knoten. Darin sind 2 m Kordel, ein D-Ring und ein runder Karabiner – damit könnt ihr gleich loslegen!

(Diese Verlosung wird von Hummelhonig veranstaltet. Sie startet sofort und endet am 11. Dezember 2019 um 23:59 Uhr. Teilnehmen können natürliche Personen über 18 mit Wohnsitz in Europa. Bitte verseht anonyme Kommentare mit einer gültigen Email-Adresse, damit wir mit euch Kontakt aufnehmen können. Der Gewinn wird ausschließlich per Post versandt. Die Gewinner bestimmt das Los am 12. Dezember, der Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen.)

Viel Glück!

Eure Hummeln


Kommentare

  1. Danke für das tolle Tutorial

    Ich würde für unsere aktuell zwei neu bestellten Autos für meinen Mann und mich Anhänger Knoten. So können wir die Schlüssel gut transportieren. Ich liebe es zu Knoten, schon mein Hund besitzt mehrere Paracord Halsbänder.

  2. Also ich würde meinen Eltern und Sollte was übrig bleiben meinem Mann einen Schlüsselanhänger knoten ✊✂️
    Die sehen wirklich toll aus ✂️✊✂️✊✂️✊

  3. Die sehen super aus, danke für die Anleitung!
    Ich wünsche mir das Set für meine Tochter, die würde vermutlich für Oma Schlüsselanhänger Knoten …

  4. Ich würde meinem Mann einen Knoten. Als Schiffliebhaber kommt das bestimmt gut an. Ich finde es hat etwas maritimen. Allerdings befürchte ich, dass es nicht bei dem einen bleiben wird!
    Gruß Michaela

  5. Danke für das prima Tutorial ! Kenne schon jemanden der dringend einen solchen Anhänger bräuchte um nicht immer fragen zu müssen wo denn sein Schlüssel sei ….. 😉

  6. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Das werde ich auf jeden Fall mit meinen Kinder nachmachen.
    Ich würde unserem netten Paketboten einen machen und zu Weihnachten schenken. Aber es gibt noch viele andere, denen ich eine kleine Freude damit machen könnte ☺️ Also, ich glaube, ich gehe dann mal Kordeln und Ringe shoppen

    Vielen Dank für die Verlosung und liebe Grüße
    Dorothee

  7. Eine tolle Idee 🙂 Ich werde das heute gleich einmal mit meinen Kindern testen.
    Am besten als Weihnachtsgeschenk für die Großeltern.

    Vielen Dank und weihnachtliche Grüße.

  8. Die sehen sehr hübsch aus und wären perfekt um noch auf die schnelle kleine Geschenke für die Großeltern zu basteln, natürlich von und mit den Kindern 😉

    Viele Grüße Manuela S.

  9. Ich würde den Schlüsselanhänger einer lieben Kollegin schenken, da sie ihren Schlüssel gerade eine Woche lang gesucht hat. Quasi als Glücksbringer, damit kein Schlüssel mehr abhaut.

  10. Meiner besten Freundin würde ich so einen Schlüsselanhänger gerne basteln. Das ist toll, diese Anleitung nun zu haben! Ich hatte mich immer gefragt, wie das wohl gemacht wird.

  11. Hallöchen
    Wie schön die Anhänger ausschauen!
    Meine Große kann damit sicherlich ´was anfangen… Sie knotet gerne, u.a. Armbänder
    Einen schönen Abend
    Juli

  12. Da sowohl mein Mann, als auch meine Tochter die Schlüsselanhänger toll finden, mach ich es mir einfach. Im Gewinnfall erhält mein Mann den Anhänger, wenn es eine Männerfarbe ist und für meine Tochter würde ich den Anhänger knoten, wenn es eine Mädchenfarbe wird. Clever, oder? Der schwarze Peter liegt danach nicht bei mir – das nennt man Weihnachtsfrieden. 🙂

  13. Ich würde den Anhänger meiner jüngsten Tochter schenken, da Sie mir immer so hilfsbereit ( ohne das ich etwas sage ) zur Seite steht und viele Dinge einfach so macht.

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.