9 – Plotten mit veganem Leder

Das vegane Leder, aus dem wir euch vor ein paar Tagen die Geschenktüte gezeigt haben, haben wir ganz schön lieb gewonnen – und psst, da kommt noch das eine oder andere Tutorial in den nächsten Tagen 🙂 So war es nur eine Frage der Zeit, bis wir das Material (ein Gemisch aus Papier und Kunststoff, das sich ganz hervorragend schneiden, nähen und waschen lässt) und unseren Schneideplotter zusammengebracht haben und nach einigen Versuchen kommen wir zu dem Schluss: es muss Liebe sein!

Plotterdatei Label

Heute verraten wir euch ein paar Tricks, die euch beim plotten von veganem Leder helfen können, zeigen euch, wie ihr die mit unserer neuen Plotterdatei gefertigten Labels verwenden könnt und wenn ihr ganz bis zum Schluss durchhaltet, gibt es auch noch eine kleine Verlosung!

Waschen oder nicht waschen?

Wenn ihr das vegane Leder vernähen wollt, empfehlen wir euch in der Regel, es vorher zu waschen – so wird es weicher und bekommt die lederähnliche Optik (noch mehr, wenn ihr es feucht kräftig durchknautscht). Das feuchte Material ist auch noch etwas flexibler und lässt sich manchmal leichter verarbeiten. Zum Plotten allerdings solltet ihr das vegane Leder nicht vorwaschen – so ist es schön glatt und lässt sich besser schneiden.

Vorbereitung zum Plotten

Alle unsere Plotterdateien erhaltet ihr als svg- und dxf-Datei, gebündelt in einer zip-Datei zum Download. Am besten speichert ihr die zip-Datei auf eurem Rechner und entpackt sie gleich. Sofern euer Plotterprogramm das erlaubt, empfehlen wie euch die svg-Datei zu benutzen (die Einstiegsversion der Silhouette-Software kann leider nur die dxf-Datei öffnen, aber ab der Designer-Edition funktioniert svg; die Brother-Software kommt auch mit der svg-Datei zurecht). Verwendet ihr die dxf-Datei, solltet ihr ein wenig mehr auf die Größe der zu schneidenden Motive achten (die wird nicht unbedingt so dargestellt, wie wir das entworfen haben) und müsst wahrscheinlich die Gruppierung der Motive noch setzen (auch diese Information geht uns leider verloren). Wenn ihr die svg-Datei im Plotterprogramm öffnet sieht das erstmal so aus (nur die Wasserzeichen müsst ihr euch wegdenken):

Plotten Veganes Leder

Wir haben in der Datei neun große Label (im Entwurf 3 cm hoch und 4 cm breit) und fünf kleine Label (4 cm hoch und 2 cm breit) – bei den kleinen Labeln haben wir das Motiv jeweils einmal in der oberen und einmal in der unteren Hälfte platziert – so könnt ihr euch vor dem Plotten entscheiden, ob ihr das Label um eine obere oder eine untere Kante nähen wollt. Sucht euch die Label aus, die ihr plotten wollt und schiebt die übrigen von der abgebildeten Schneidematte herunter:

Plotten Veganes Leder

Um die zu schneidenden Motive zeichnen wir gerne ein Hilfsrechteck – so wissen wir, wie groß das Stück von dem veganen Leder sein muss, dass wir später schneiden. Vor dem Plotten überprüfen wir noch die Schneideeinstellungen – die Label müssen geschnitten werden, das Hilfsrechteck nicht. Wir haben die besten Schneideergebnisse erziehlt, wenn wir das Messer auf Stufe 10, die Geschwindigkeit recht niedrig und den Anpressdruck auf den höchstmöglichen Wert eingestellt haben und den Schnitt zweimal ausführen lassen:

Plotten Veganes Leder

Jetzt wird’s ernst: Losplotten!

Bevor ihr den Plotter losschneiden lasst, haben wir noch ein zwei Tipps zum Plotten mit dem Veganen Leder:

  • Achtet darauf, dass eure Schneidematte sauber ist und noch gut klebt – sonst heben sich bereits geschnittene Teile des Motivs gerne etwas ab und das Messer verhakt sich darin oder die Schneidematte wird nicht mehr richtig weitertransportiert.
  • Verwendet ein Schneidemesser, das ihr nur für Papier und veganes Leder benutzt – diese Materialien machen Messer leicht stumpf.

Schneidet ein passendes Stück eures veganen Leders und klebt es auf die Stelle der Schneidematte, die der Positionierung im Plotterprogramm entspricht. Stellt euer Messer entsprechend ein (wenn ihr keine automatische Klinge benutzt) und los geht’s!

Plotten Veganes Leder

Dann müsst ihr nur noch die fertigen Label von der Schneidematte knibbeln und eventuell die Motive und die Aussparungen zum Annähen mit einer stumpfen Nadel oder einem Entgitterhaken aus dem Label schubsen und eure selbstgefertigten Label sind fertig zum Annähen! Wir haben sie zum Beispiel schon auf Pullover, Röcke und Stoffbeutel aufgenäht:

Plotterdatei Label

Puuh, ganz schön viel Text für so kleine Details, oder? Wir finden aber, die Label machen richtig was her und geben euren selbstgenähten Einzelstücken den letzten Schliff! Die Plotterdatei erhaltet ihr noch bis Ende Dezember zum Einführungspreis von € 3,90, danach wird sie etwas mehr kosten.

Plotterdatei Labels zum Aufnähen

Verlosung

Und für alle, die bis hierhin durchgehalten haben gibt es noch eine kleine Verlosung: Wir verlosen dreimal die Plotterdatei Label und dreimal jeweils einen Satz fertig geplottete Label. Teilnehmen könnt ihr wie üblich mit einem Kommentar unter diesem Beitrag, auf unserer Instagram– oder unserer Facebookseite. Verratet uns auf jeden Fall in eurem Kommentar, ob ihr lieber die Plotterdatei oder die fertigen Label hättet!

(Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 9.Dezember 2017 um 23:59 Uhr. Teilnehmen können natürliche Personen über 18 mit Wohnsitz in Europa. Bitte verseht anonyme Kommentare mit einer gültigen Email-Adresse, damit wir mit euch Kontakt aufnehmen können. Jeder kann nur einmal pro Seite teilnehmen. Die Gewinner bestimmt das Los, der Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen.)

Viel Glück!

Eure Hummeln

Edit: Die Verlosung ist beendet und die Gewinnerinnen benachrichtigt – herzlichen Glückwunsch!


Kommentare

  1. Nachdem ich leider noch keinen Plotter habe (steht auf dem Wunschzettel fürs Christkind, weiß aber nicht ob den mein Mann richtig gelesen hat), würde ich mich über die fertigen Label sehr freuen!!!

  2. Oh toll danke für die tollen Tipps. Ich finde geplottete labels sehen immer sehr toll aus als kleine Details an Kleidung und auch an Taschen. Eine Frage noch. Würdet ihr die fertig geplotteten labels dann vor dem annähen waschen?
    Ich würde mich sehr gern an der Datei versuchen

  3. Die Labels sehen genial aus. Ich habe leider keinen Plotter, daher würde ich mich über fertige Labels freuen.
    Vielen Dank für den Adventskalender und die Gewinnspiele!

    LG Constanze

  4. Ich würde mich sehr über die Datei freuen. Danke für dieses tolle Tutorial ❤. Da muss ich mich jetzt mal ranmachen. Steht schon ewig auf meiner to-do-Liste

  5. Hallo zusammen, ich finde die Label wundrschön!
    Und gerade für Plotterlose wie mich ideal 🙂
    Macht euch ein tolles Adventswochenende ♡

  6. Ich habe leider keinen Plotter, daher würde ich mich über die fertigen Labels sehr freuen. Die wären perfekt für meine selbstgenähten Weihnachtsgeschenke.

  7. Sieht super aus mit dem goldenen Leder. Sehr besonders. Leider habe ich noch keinen Plotter und würde mich riesig über die fertigen Labels freuen 🙂

  8. Ich hätte auch so gern einen Plotter =( Ich speicher mir die Beschreibung ab, falls ich mir mal einen hole. Finde diese Label so schön. Vielleicht gewinne ich ja ein paar fertige. 😉

  9. Liebe Hummeln,
    ich liebäugle zwar schon eine Weile mit einem Plotter, doch bis es soweit ist, würde ich mich sehr über die fertigen Labels freuen. Vielen Dank für diese Verlosung und ein schönes 2. Adventswochenende.
    Herzlichst Gabi

  10. Also mich würde die fertige datei interessieren da ich einen eigenen plotten habe. Und so mir nur die labels machen kann wie ich sie gerade benötige. Danke für die tolle chance.

  11. Bei solchen Beiträgen bereue ich doch immer wieder, dass ich keinen Plotter habe… Aber wie toll von euch, dass ihr fertige Labels verlost! Ich würde mich darüber sehr freuen. Eine Idee noch: Irgendwo hab ich mal solche ausgeschnittenen Labels gesehen, wo der Ausschnitt mit Stoff hinterlegt war, damit hätte man noch eine tolle Gestaltungsvariante mehr…
    Liebe Grüße, Conny

  12. Das ist aber eine wirklich gute und umfassende Beschreibung, wie man veganes Leder mit dem Plotter zuschneidet!Ich habe eine Silhouette und kann nur sagen, dass es genau so geht und wirklich viel Spaß macht! Freuen würde ich mich über einen der beiden Preise, egal, ob Datei oder reale Labels 😉

  13. Ui, bin noch neu in der Materie, daher würde ich mich sehr über schon fertige Labels zum Bestaunen freuen. Bevor ich’s beim LastMinuteVersuch auf der Zielgeraden versaue

  14. Schöne Plotterdateien, die ein Kleidungsstück oder Ähnliches wirklich aufwerten. Da ich keinen Plotter besitze, würde ich mich im Falle eines Gewinns über die fertigen Label freuen.

    Euch einen schönes 2. Adventswochenende…

  15. Gerne versuche ich hier mein Glück! Die Labels werten Kleidung oder auch Taschen wirklich auf, finde ich. Deshalb würde ich mich sehr über die Datei freuen :-)! Danke für die tolle Gewinnchance!

  16. Hallöchen
    Oh wie schick! Ich knipps das Muster immer aus dem SnapPap…
    Mit meinem nagelneuen Plotter hab ich mich da noch nicht so auseinander gesetzt. Sollte ich mal tun.
    Ich würde mich über die Datei freuen.

    Eine schönes Adventwochenende

  17. Danke für die Tips!

    Die Label gefallen mir sehr gut! Und ich finde es schön, sie nur an den Ecken festzunähen!

    Wenn ich Gewinne, wünsche ich mir die Datei zum Selberplotten.

    Vielen Dank! Schönen 2.Advent morgen!

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.